Tipp #2: Was darf man auf der Hochzeit – was nicht – was muss sein

titelbild_kopie

Es ist wieder Mittwoch. Deshalb gibt es heute wieder einen neuen Wedding Tipp am #weddingwednesday! Nachdem es letzte Woche um Inspirationen ging, habt ihr bestimmt schon fleißig gestöbert und Ideen gesammelt. An dieser Stelle der Planung stellt sich oft die Frage: kann man das so machen? Oder man erzählt jemandem von seinen Ideen und bekommt die entsetzte Aussage: Das kann man doch nicht so machen! Oft bekomme ich in den Vorgesprächen mit meinen Paaren auch die Frage: wie muss man das denn machen?

Deshalb geht es heute um: was macht man – was nicht – was muss man

Für alles gibt es eine eindeutige Antwort: es ist EURE Hochzeit – macht was IHR wollt!

Es gibt Traditionen ja. Aber muss man sich daran halten? Nur, wenn ihr das wollt.

Es gibt jedes Jahr aktuelle Trends für Hochzeiten. Die hat man auf den tollen Hochzeitsblogs entdeckt. Aber muss eure Hochzeit jetzt genauso aussehen? Nur, wenn ihr das wollt.

Man muss also nicht zwingend die Nacht vor der Hochzeit getrennt verbringen, wenn man dann womöglich schlecht schläft, weil man es einfach anders gewohnt ist. Man braucht auch nicht zwingend eine kirchliche Trauung, eine Feier in einem Wirtshaus, eine Candybar, eine Zigarrenbar, eine Limonaden Station, ein Strumpfband, einen Eröffnungstanz,etc….

Bei eurer Hochzeit geht es um euch beide! Um eure Liebe! Darum, dass ihr für immer zusammen sein wollt. Und das könnt ihr so feiern, wie es euch gefällt. Seid ruhig mutig! Ihr könnt Traditionen brechen und Trends folgen oder es komplett anders machen.

Alle Leute, die sich  nicht mit Hochzeitsplanung beschäftigen, kennen ja nur, was sie selber auf Hochzeiten gesehen haben. Vieles wird ähnlich gemacht, deshalb denkt man vielleicht, man müsste das genauso machen. Vielleicht bekommt ihr das von Aussenstehenden auch so eingeredet. Wer kennt es nicht, dass sich die Verwandschaft einmischt und mit euren Planungen und Entscheidungen so gar nicht einverstanden ist.

Daher habe ich einen tollen Buchtipp für euch:

Wer ja sagt, darf auch Tante Inge ausladen

Da geht es genau um dieses Thema: macht euer eigenes Ding! Zu euch muss es passen und für euch soll es ein toller Tag sein.

Und ganz ehrlich: dass ALLE Gäste rundum zufrieden sind, ist selten. Irgendjemand hat am Ende doch irgendwas zu meckern. Aber lieber hat Tante Inge was nicht gepasst, als dass ihr beide euch verstellen oder auf etwas verzichten musstet.

Überlegt euch also genau, was ihr euch für eure Hochzeit schon immer erträumt habt und was ihr alles gerne hättet. Wie ihr dazu kommt und was man bei der Suche und Wahl der Dienstleister so beachten solltet, darum geht es nächste Woche bei den Wedding Tipps am #weddingwednesday.

Advertisements

10 Gedanken zu „Tipp #2: Was darf man auf der Hochzeit – was nicht – was muss sein

  1. Pingback: Übersicht: alle Wedding-Tipps am #weddingwednesday | Daniela Seehofer Fotografie

  2. Pingback: Tipp #11: First Dance – der Eröffnungstanz | Daniela Seehofer Fotografie

  3. Pingback: Tipp #16: Konzentration auf das Wesentliche | Daniela Seehofer Fotografie

  4. Pingback: Tipp #19: Elopement | Daniela Seehofer Fotografie

  5. Pingback: Tipp #20: Die Gästeliste | Daniela Seehofer Fotografie

  6. Pingback: Tipp #32: Spiele und Einlagen auf der Hochzeitsfeier | Daniela Seehofer Fotografie

  7. Pingback: Tipp #33: Kinder auf der Hochzeit | Daniela Seehofer Fotografie

  8. Pingback: Tipp #36: Die Brautentführung | Daniela Seehofer Fotografie

  9. Pingback: Tipp #39: Die größten Stressfaktoren in der Planung – und der richtige Umgang damit | Daniela Seehofer Fotografie

  10. Pingback: Tipp #45 Buffet oder Menü? | Daniela Seehofer Fotografie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: