Tipp #6: Wie finden wir den richtigen Fotografen für unsere Hochzeit?

titelbild_kopie

Nachdem es letzte Woche um die Entscheidung ging, ob ihr überhaupt einen professionellen Hochzeitsfotografen braucht, oder ob Tante Ida das auch kann – so soll es heute um die Frage gehen, wie man aus dem großen Angebot an Fotografen den Richtigen für sich selbst findet.

Oft höre ich die Fragen: wie finde ich denn den richtigen Hochzeitsfotografen für uns? Woher weiß ich, dass er oder sie der RICHTIGE Fotograf für uns ist?

Früher war die Entscheidung nicht so schwierig. Meistens gab es im Ort einen Fotografen. Der hatte da sein Studio und macht Passfotos und Bewerbungsbilder und am Wochenende eben Hochzeiten. Den bucht man dann.

Heute ist die Auswahl viel größer. Viele Fotografen haben sich auf die Hochzeitsfotografie spezialisiert und sind auch nicht mehr regional gebunden. Als Fotograf kommt man dorthin, wo man gebucht ist. Ob das nun im Nachbarort, am anderen Ende von Deutschland oder weltweit ist.

Dadurch ist das Angebot an Fotografen aber natürlich relativ groß. Trotzdem werdet ihr den richtigen für euch finden. Folgende Schritte helfen euch dabei:

  1. Schaut euch die Bilder auf der Homepage an. Gibt es da überhaupt Hochzeitsbilder zu sehen? Gefallen sie euch? Prima – das ist der wichtigste Punkt! Jeder Fotograf hat seinen eigenen Stil. Welche Art Bilder (werden Bäume umarmt oder wirken die Fotos eher ungestellt?) und welche Art der Bearbeitung (sind die Bilder eher hell und pastellig oder dunkel und „moody“, ist überhaupt ein einheitlicher Stil der Bilder zu erkennen?) werden gezeigt? Jeder hat da seinen eigenen Geschmack und was euch gefällt muss nicht zwangsläufig allen anderen gefallen. Bilder sind immer sehr subjektiv. Also denkt daran: EUCH müssen sie gefallen!
  2. Sind mehrere Fotografen im Rennen, bei denen euch die Bilder gefallen, dann schaut euch die „about me“/“über mich“ Seite auf der Homepage an. Es sollte menschlich passen!! Habt ihr gemeinsame Interessen außerhalb der Fotografie? Super. Dann habt ihr auf jeden Fall Gesprächsthemen. Dass es menschlich passt ist wirklich wichtig. Wenn euch der Fotograf von morgens bis abends begleitet, wird er die Person sein mit der ihr am meisten Zeit verbringt! Gerade wenn er beim „Getting Ready“ dabei ist, sollte die Sympathie passen. Man will sich ja nicht vor jedem ausziehen 😉
  3. Ob eine Grundsympathie da ist merkt man auch gut in den sozialen Netzwerken. Schaut mal bei Facebook, Instagram, Snapchat – da lernt man die Person auch nochmal ein wenig besser kennen, als nur auf der Homepage.
  4. Und dann natürlich: telefonieren, skypen oder treffen. Stimmt die Chemie – dann buchen 😉

So einfach ist das? Im Prinzip schon.

Natürlich ist das Budget auch nicht unerheblich. Und ihr werdet feststellen die Spanne bei den Preisen für Hochzeitsreportagen ist riesig! Von umsonst bis nach oben offen wird da alles dabei sein! Also lasst nicht allein das Geld entscheiden, sondern schaut auf die oben genannten Punkte. Das ist so viel wichtiger! Der Fotograf ist wirklich die falsche Stelle, an der man an der Hochzeit sparen sollte. Wenn Sparen ein Thema ist, dann gibt es auf jeden Fall andere Posten, wo das besser und leichter ist. Bedenkt nur mal, wie schnell Essen und Torte verspeist sind, wie lange die Blumendeko hält oder wie lange ihr was von den Luftballons habt. Die Fotos sollen euch ein Leben lang an diesen Tag erinnern. Ihr wollt sie euren Enkeln noch zeigen! Also engagiert jemanden, der es kann, dessen Stil ihr mögt und der euch sympathisch ist!

Und falls es doch der Falsche geworden ist – dann gibt es ja immer noch die Möglichkeit eines „After Wedding Shootings“ bei einem anderen Fotografen. Aber das wollen wir ja nicht hoffen – ihr sollt ja mit euren Hochzeitsbildern zufrieden sein.

Nächste Woche wird es bei den Wedding-Tipps am #weddingwednesday um Save the Date Karten gehen.

PS: So, und falls ihr gerade noch auf der Suche nach dem richtigen Fotografen seid – jetzt seid ihr ja schon auf meiner Seite und könnt die heutigen Tipps gleich umsetzen 😉

Ich würde mich freuen von euch zu hören 🙂


Kennt ihr denn schon die ganzen anderen Weddingtipps am #weddingwednesday?

Hier gibt es die Übersicht, wo ihr alle Tipps nachlesen könnt:  Alle Wedding-Tipps am #weddingwednesday


Advertisements

4 Gedanken zu „Tipp #6: Wie finden wir den richtigen Fotografen für unsere Hochzeit?

  1. Pingback: Übersicht: alle Wedding-Tipps am #weddingwednesday | Daniela Seehofer Fotografie

  2. Pingback: Tipp #8: Das Verlobungs-/Engagement Shooting | Daniela Seehofer Fotografie

  3. Pingback: Tipp #31: Destination Wedding | Daniela Seehofer Fotografie

  4. Pingback: Tipp #41: Videograf ja oder nein? | Daniela Seehofer Fotografie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: