Tipp #11: First Dance – der Eröffnungstanz

titelbild_kopie

Heute soll es um ein heikles Thema in den Hochzeitsvorbereitungen gehen: um den First Dance – der erste Tanz als Mann und Frau.

Bei diesem Punkt kommt in den Vorbereitungen oft Stresss auf. Denn für den Großteil der Hochzeitspaare gehört Tanzen nicht unbedingt zu einem gemeinsamen Hobby. Streitpotential versteckt sich also in diesem Thema. Doch wie immer gilt: ruhig bleiben – nichts muss, alles kann! Ich habe ja schon bei einem früheren Tipp schon ausgeführt, dass es keine „Muss“-Punkte auf Hochzeitsfeiern gibt. Wenn ihr also absolut keine Tänzer seid, dann quält euch nicht, es gibt andere Möglichkeiten.

Folgende Entscheidungspunkte gibt es beim „First Dance“

  • Gibt es überhaupt einen First Dance?

Wie gerade schon gesagt: tanz ihr beide total gern – dann unbedingt! Vom klassischen Langsamen Walzer bis zu etwas Kreativem – lasst eurer Phantasie freien Lauf!

Wenn einer von euch aber gar kein Tänzer ist, habt ihr mehrere Möglichkeiten: wochenlang in den Tanzkurs schleppen und irgendwas auf die Tanzfläche zaubern (meist mehr oder weniger im Takt), einen Kompromiss finden (da kommen wir gleich noch dazu) oder bleiben lassen und die Tanzfläche anders eröffnen.

Sucht euch die Möglichkeit aus, die am besten zu euch passt. Ich habe alle Varianten schon erlebt und kann euch sagen: die Hochzeitsgesellschaft war noch nie böse – egal für was sich das Paar entschieden hatte!

  • Der Kompromiss

Wenn einer unbedingt einen Eröffnungstanz machen möchte, der andere aber kein Tänzer ist und eine Tanzkursquälerei keine Option ist, dann wäre vielleicht der Kompromiss etwas für euch.

Es muss ja kein Langsamer Walzer sein, ihr könnt euch auch anders auf der Tanzfläche anders bewegen. Eng umschlungen zu eurem gemeinsamen Lieblingslied. Dabei ein wenig im Kreis bewegen – fertig. Wenn eure Gäste in einem großen Kreis herum stehen, vielleicht sogar mit Wunderkerzen – glaubt mir: das ist ein so toller Moment, den wollt ihr auch als Tanzmuffel nicht missen!

Möglich als Eröffnungstanz oder auch als Abschlusstanz (falls ihr ein offizielles Ende bei eurer Feier habt!).

  • Wenn es keinen First Dance gibt – wie eröffnen wir denn dann die Tanzfläche?

Dafür braucht ihr einen guten Musikdienstleister – egal ob Band oder DJ. Sprecht das also mit euren Musikern unbedingt vorher ab! Erfahrene Dienstleister kennen da genug Tricks um die Tanzfläche und die Stimmung trotzdem in Schwung zu bekommen.

  • Wann soll der First Dance – bzw. die Eröffnung der Tanzfläche denn überhaupt stattfinden?

Auch da gibt es verschiedene Möglichkeiten und das hängt stark von eurem Tagesablauf ab und welche geplanten Programmpunkte es sonst so gibt.

Oft ist es nachmittags nach Kaffee und Kuchen kein schlechter Zeitpunkt. So lässt sich der Zeitraum bis zum Abendessen gut überbrücken, wenn da sonst nichts geplant ist. Außerdem kann man bei dieser Variante auch die Zwischenzeiten (zwischen den Gängen) beim Abendessen nutzen, wenn es da keine Reden oder Spiele gibt.

Manchmal ist es aber auch sinnvoll die Tanzfläche erst nach dem Abendessen zu eröffnen. So gibt es dann keine Unterbrechungen mehr und wenn die Stimmung erstmal in Schwung ist, dann bleibt sie das auch. Allerdings: je nachdem wie lange sich das Essen zieht, kann es passieren, dass Partystimmung erst sehr spät aufkommt. Dann sollten die freien Zeiten vorher gut durchdacht sein – damit keine Müdigkeit bei den Gästen aufkommt. Außerdem: falls es ein offizielles Ende der Feier gibt, bleibt dann oft nur wenig Zeit zum Feiern auf der Tanzfläche.

Es kommt also wie immer auf eure Prioritäten an.

 

Egal ob mit oder ohne Eröffnungstanz: ihr werdet in jedem Fall ein wundervolles Hochzeitsfest haben!

Vielleicht kann euch bei der Planung auch der nächste Weddingtipp am #weddingwednesday wieder helfen – nächste Woche wartet wieder ein Foto-Tipp auf euch!


Kennt ihr denn schon die ganzen anderen Weddingtipps am #weddingwednesday?

Hier gibt es die Übersicht, wo ihr alle Tipps nachlesen könnt:  Alle Wedding-Tipps am #weddingwednesday


Advertisements

3 Gedanken zu „Tipp #11: First Dance – der Eröffnungstanz

  1. Pingback: Übersicht: alle Wedding-Tipps am #weddingwednesday | Daniela Seehofer Fotografie

  2. Pingback: Tipp #40: Der Tagesablauf | Daniela Seehofer Fotografie

  3. Pingback: Tipp #45 Buffet oder Menü? | Daniela Seehofer Fotografie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: