Tipp #16: Konzentration auf das Wesentliche

titelbild_kopie

Die Hochzeitsplanungen laufen auf Hochtouren. Da wird es oft ein wenig stressig! Deshalb vergesst nicht, worum es wirklich geht.

Es geht um euch!

NUR DIE LIEBE ZÄHLT!

Sehr gerne steigern sich viele Brautpaare voll in die Planung und in die Thematik einer Hochzeit rein. Organisieren, planen und treffen unzählige Menschen und Entscheidungen. Alles muss perfekt sein, alles muss genau so laufen wie geplant und es ist das Allerwichtigste das „Dies und Das“ unbedingt, ganz wichtig, auf jeden Fall ….. etc. Alles muss 120% sein, besser noch als abgesprochen und ja nicht überraschend. Schließlich heiratet man nur einmal und das ist „UNSER wichtigster Tag im Leben“! Es gibt nichts WICHTIGERES und wehe es läuft aus dem Ruder… Außerdem sammelt man jede Pinterest-Inspiration ein. Man muss alles dabei haben. Candy bar, Zigarrenstation, Notfallkörbchen, Schlappen für müde Tanzfüße etc…

Leider wird dann dabei oft vergessen worum es wirklich geht. Das eine Hochzeit nicht nur eine Feier und Party ist, wo Familie und Freunde zusammen kommen, ein Fest feiern, königlich speisen und das Glas gemeinsam heben. Es wird vergessen, dass DER GRUND für eine Hochzeit die Liebe zwischen zwei Menschen ist, welche sich dazu entschlossen haben in den allerbesten Hoch-Zeiten und auch wenn’s mal nicht so gut läuft, trotzdem zusammen zu halten und ihr Leben gemeinsam zu verbringen.

Daher meine Tipps für euch:


In der Vorbereitung:

  •  sich auf das Wesentliche konzentrieren, daran denken worum es geht
  • die do-it-yourself Projekte nicht übertreiben – ihr müsst nicht jede Bastelinspiration aufnehmen und umsetzen
  • es soll keine Prospekthochzeit werden, die alle Trends aufgreift – sucht euch die Dinge aus, die wirklich zu euch passen
  • überlegt euch, was ihr alles auf eurer Feier braucht und was nicht – genauso wen und wen nicht
  • Ruhe und Zeit für euch zwei – nehmt euch bewusst Planungsauszeiten, sprecht nicht nur über die Hochzeit, lasst auch andere Themen nicht zu kurz kommen

Am Hochzeitstag:

  • Zeitplan nicht zu stressig gestalten
  • intime Momente einplanen, wie zB beim First Look
  • genug Zeit für das Paarshooting einplanen – Zeit zu zweit genießen
  • Auszeiten nehmen, zB 15 Minuten Paarshoot zum Sonnenuntergang – da ist viel Trubel des Tages schon vorbei, ein Moment nur zu zweit – das wird euch gut tun!
  • Freiräume schaffen – vielleicht möchtet ihr am Brauttisch nur zu zweit sitzen, auch das schafft Zeit für euch am Hochzeitstag

Ich hoffe meine Tipps konnten euch helfen, damit ihr die Vorbereitungen und den Hochzeitstag gut übersteht! Nicht vergessen: nur die Liebe zählt 🙂

Ich freu mich, wenn ihr nächsten Mittwoch wieder vorbei schaut!


Kennt ihr denn schon die ganzen anderen Weddingtipps am #weddingwednesday?

Hier gibt es die Übersicht, wo ihr alle Tipps nachlesen könnt:  Alle Wedding-Tipps am #weddingwednesday


 

Advertisements

3 Gedanken zu „Tipp #16: Konzentration auf das Wesentliche

  1. Pingback: Übersicht: alle Wedding-Tipps am #weddingwednesday | Daniela Seehofer Fotografie

  2. Pingback: Tipp #39: Die größten Stressfaktoren in der Planung – und der richtige Umgang damit | Daniela Seehofer Fotografie

  3. Pingback: Tipp #45 Buffet oder Menü? | Daniela Seehofer Fotografie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: