Tipp #24: Der Wetterbericht

titelbild_kopie

Wer kennt es nicht – der große Tag der Hochzeitsfeier rückt immer näher und man ist ständig damit beschäftigt die Wetterprognosen im Internet und in diversen Apps zu überprüfen.

Daher gibt es heute ein paar Tipps zum Wetter!

Mein erster und wichtigster Rat für euch:

Lasst euch vom Wetterbericht nicht die Laune verderben!

Das Wetter kann man einfach nicht beeinflussen. Genießt den Tag – egal wie das Wetter wird. Ihr werdet mehr Spaß haben, wenn ihr euch auf schlechtes Wetter einstellt und es dann plötzlich doch schön wird.

Meistens gibt es zwei Extreme vor denen viele Bräute Angst haben: Hitze oder Regen.

Beides kann man wie gesagt nicht beeinflussen, ihr müsst es nehmen wie es kommt. Aber man kann ja immer das Beste daraus machen und da gibt es im Vorfeld einiges zu bedenken.


Was tun bei Hitze?

Auf jeden Fall: genug trinken! Nichts ist schlimmer, als wenn ihr oder die Gäste am Ende des Tages einen Hitzschlag erleiden. Also schaut, dass es immer genug zu trinken gibt. Vielleicht schon bei einem kleinen Empfang vor der Trauung Wasserflaschen reichen. Dann hält man auch eine längere Trauung bei Hitze gut durch.

Vielleicht stellt ihr euren Gästen auch Fächer oder kleine Handventilatoren bereit. So kann man sich zwischendurch immer etwas erfrischen.

Gibt es bei eurer Location draußen ein schattiges Plätzchen? Vielleicht kann man Kaffee und Kuchen im Schatten einnehmen, wenn es im Saal noch zu heiß ist.

Schatten ist überhaupt ein wichtiger Punkt: wenn ihr Aktionen im Freien geplant habt (Trauung, Sektempfang, etc.) dann achtet auf Schatten! Schirme, Sonnensegel oder ähnliches können helfen – nichts ist schlimmer, als wenn alle Gäste in der Sonne braten.


Und wenn es regnet?

Auch für Regen solltet ihr vorbereitet sein. Falls ihr also Aktionen im Freien geplant habt, dann überlegt euch auch eine Regenalternative. Kann die Trauung auch in einem Innenraum stattfinden? Gibt es eine Überdachung wo der Sektempfang stattfinden kann? Kann man ein Zelt oder einen Pavillon aufstellen?

Viele Bräute haben auch immer Bedenken, wie man bei Regen nur Fotos machen soll.

Auch wenn das Wetter noch so schlecht ist, gibt es kaum Tage, an denen es non stop durchregnet. Meistens gibt es (zumindest kurze) Zeitabschnitte, die trocken sind. Diese kann man dann für Fotos nutzen! Auch wenn man schnell sein muss.

Ansonsten habt ihr euch ja eine tolle Location ausgesucht. Auch innen kann man schöne Fotos von euch machen! Vielleicht gibt es auch überdachte Bereiche im Außenbereich? Ein Pavillon, ein Torbogen, eine Bushaltestelle? Manchmal muss man nur ein wenig kreativ sein! Mit einem weißen oder transparenten Regenschirm könnt ihr euch gerne vor dem Regen schützen – sieht hinterher auf den Fotos auch schön aus!

Und wenn alles nichts hilft: ein After-Wedding-Shooting ist natürlich immer noch möglich! So kann es dann immer noch sonnige Fotos von euch geben!

Ihr seht: das Wetter ist kein Weltuntergang. Nehmt es so, wie es kommt und macht das Beste daraus! Ihr werdet einen wundervollen Hochzeitstag haben!


Kennt ihr denn schon die ganzen anderen Weddingtipps am #weddingwednesday?

Hier gibt es die Übersicht, wo ihr alle Tipps nachlesen könnt:  Alle Wedding-Tipps am #weddingwednesday


Advertisements

Ein Gedanke zu „Tipp #24: Der Wetterbericht

  1. Pingback: Übersicht: alle Wedding-Tipps am #weddingwednesday | Daniela Seehofer Fotografie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: