Tipp #47: Gastgeschenke

titelbild_kopie

Ist man selber auf Hochzeiten eingeladen, dann wartet auf dem Sitzplatz meistens ein Gastgeschenk. Oft mit einem Namensschild – so wird die Sitzplatzwahl gesteuert. Ist man jetzt selbst bei der Hochzeitsplanung, kommt man um die Frage der Gastgeschenke wohl nicht herum.

Erste Frage: braucht man sie überhaupt?

Einfachte Antwort: nein. Ganz ehrlich – man braucht keine Gastgeschenke! Davon abgesehen, dass sie oft viel Zeit und Geld in der Herstellung brauchen – zu oft bleiben sie nach der Hochzeit einfach liegen! Nicht alle Gäste wissen den Aufwand der dahinter steckt zu schätzen. Manchmal geht es auch nach der Party einfach unter und ist keine böse Absicht. Aber es ist doch sehr schade, wenn man seine mühsam gestalteten Geschenke alle wieder einsammeln muss.

Davon abgesehen habe ich es noch nie erlebt, das Gäste sich beschwert haben, wenn es keine Gastgeschenke gab.

Aber: natürlich ist es „nice to have“. Passt es also zu euch, zu eurem Deko Konzept, habt ihr eine nette Idee oder viel Freude am Vorbereiten – dann könnt ihr natürlich gern Gastgeschenke bereitlegen. Viele Gäste freuen sich ja darüber.

Zweite Frage: Welche Geschenke sollen es werden?

Wenn euch dazu nichts einfällt, dann solltet ihr nochmal über Frage 1 nachdenken.

Ansonsten ist das Netz ja voll mit Ideen für kreative Gastgeschenke. Schaut doch einfach mal auf Pinterest und Instagram – da werdet ihr fündig werden!

Traditionell sind es ja 5 Hochzeitsmandeln. Das ist vielen Bräuten aber mittlerweile zu langweilig. Noch dazu weil die Mandeln auch kaum jemand essen mag.

Die Mandeln werden aber inzwischen oft abgelöst von selbstgekochten Marmeladen, bedruckten M&Ms, Badesalz, Salz/Pfeffer (im Brautpaar Look), Backmischungen im Glas, Pralinen, kleine Pflanzen, Blumensamen, etc.

Möglich ist aber zB auch ein kleiner Dekogegenstand (Drahtherzen oder ähnliches), ein Fotohalter, etc. wo man die Namensschilder befestigen kann.

Wie gesagt: die  Möglichkeiten sind endlos.

Ich persönlich finde einfach, dass das Geschenk zum Rest der Hochzeit passen muss. Findet sich da etwas, dann ist es prima. Aber muss man sich irgendwas aus den Fingern saugen, nur um ein Gastgeschenk zu haben, dann kann man es auch weglassen und sich auf die wichtigen Dinge konzentrieren.


Kennt ihr denn schon die ganzen anderen Weddingtipps am #weddingwednesday?

Hier gibt es die Übersicht, wo ihr alle Tipps nachlesen könnt:  Alle Wedding-Tipps am #weddingwednesday


 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Tipp #47: Gastgeschenke

  1. Pingback: Übersicht: alle Wedding-Tipps am #weddingwednesday | Daniela Seehofer Fotografie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: