Tipp #48: Nach der Hochzeit

titelbild_kopie

Bis jetzt haben sich alle Weddingtipps am #weddingwednesday mit den Planungen für den großen Tag beschäftigt. Aber nach dem Hochzeitstag ist es nicht direkt vorbei. Es gibt auch nach dem Tag X noch eine Dinge zu erledigen. Daher soll es heute mal um die to-dos nach der Hochzeit gehen.

Macht euch am besten im Vorfeld schon eine to-do Liste, dann vergesst ihr im Freudentaumel nach dem großen Tag auch nichts. Ein paar Dinge, die vermutlich bei den meisten zu tun sind:

  • Namensänderung – falls einer von euch seinen Nachnamen geändert hat, dann gilt es diesen jetzt an vielen Stellen zu ändern. Neuer Ausweis / neuer Reisepass müssen auch beantragt werden.
  • Eheurkunde vorlegen – an vielen Stellen werdet ihr eure Urkunde vorlegen müssen. Arbeitgeber, Banken, Krankenkassen etc. brauchen eine Info, dass ihr jetzt verheiratet seid
  • Steuerklassen ändern – auch steuerlich ändert sich mit der Eheschließung ja einiges. Lasst euch vorher beraten, welche Steuerklassen für euch sinnvoll sind und gebt dem Finanzamt Bescheid.
  • Geschenke auspacken – mit der schönste Teil, nach der Hochzeit. Genießt es die Aufmerksamkeiten und Worte eurer Lieben auszupacken. Tipp: Erstellt am besten beim Auspacken bereits eine Liste, von wem was ist. Spätestens nach dem 10. Geschenk habt ihr da sonst den Überblick verloren.
  • Dankeskarten – bedankt euch für Geschenke und Glückwünsche mit Dankeskarten. Am besten passen diese natürlich vom Stil wieder zur restlichen Papeterie. Aber jetzt natürlich mit euren Hochzeitsfotos! Tipp: Schön ist es immer ein paar persönliche Worte mit drauf zu schreiben, zB eingehen auf das jeweilige Geschenk (daher auch die wichtige Liste beim Auspacken nicht vergessen!). Zusatztipp: Vergesst auch eure Dienstleister nicht. Sie haben mit zu einem gelungenen Tag beigetragen und freuen sich mit Sicherheit auch über Dankeskarten.
  • Sachen zurückbringen – vielleicht habt ihr für eure Hochzeit Dinge ausgeliehen, egal ob bei Dienstleistern oder Freunden. Meistens: Reifrock, Tortenetagere, Deko, Fotobox, etc. Macht euch da am besten auch im Vorfeld schon eine Liste, wem was gehört. So behaltet ihr hinterher den Überblick, ob alles wieder beim richtigen Besitzer ist.
  • Strauß trocknen – ihr hattet einen tollen Brautstrauß und wollt ihn gerne konservieren? Lasst euch von eurem Floristen beraten. Nicht alle Blumen eignen sich dafür. Aber euer Florist kennt bestimmt einen Trick wie ihr euren Strauß besonders gut aufbewahren könnt. Meist: erstmal kopfüber aufhängen, bis er trocken ist. Evtl braucht man auch Haarspray 😉
  • After Wedding Shooting planen – jetzt ist der große Tag schon vorbei, aber zieht doch eure wunderschönen Klamotten nochmal an und erlebt nochmal das Braut/Bräutigam Gefühl bei einem After Wedding Shooting. Und hoffentlich nur, weil ihr das schön findet und nicht, weil es sein muss – wegen Wetter, Zeit, falschem Fotografen etc.
  • Kleid richtig lagern – nach dem After Wedding Shooting, sollte das Kleid in die Reinigung und dann braucht es richtige Lagerung. Es wird empfohlen, Kleider in lichtundurchlässigen Behältnissen aufzubewahren. Am besten in säurefreiem Papier. Euer Brautmodengeschäft berät euch dazu bestimmt auch. Bedenkt: die meisten Kleidersäcke sind nicht lichtundurchlässig. Aber vielleicht packt ihr es ja in eine schöne Box.
  • Verkaufen – alles was ihr vor der Hochzeit eingekauft habt und jetzt nicht mehr braucht kann weg. Das kann natürlich auch das Kleid sein. Aber viele Bräute trennen sich vor allem von Deko. Macht andere Bräute glücklich und trennt euch von allem, was ihr nicht mehr braucht.
  • Rechnungen bezahlen – bei vielen Dienstleistern bezahlt ihr vor der Hochzeit ja nur Anzahlungen. Bedenkt also, dass in den Tagen nach der Hochzeit die Rechnungen eintrudeln werden. Bezahlt sie zügig!
  • Hochzeitsalbum – die Bilder wollen gesehen werden! Also erstellt ein schönes Album, dass ihr die Fotos leichter zeigen könnt und selber immer wieder durch die Erinnerungen blättern könnt.
  • Geschenke zB für Trauzeugen – bestimmt hattet ihr Personen, die euch bei den Vorbereitungen und Planungen besonders geholfen haben, zB eure Trauzeugen. Bedankt euch doch mit einem kleinen Geschenk oder einem gemeinsamen Essen für die tolle Unterstützung.
  • Geldgeschenke zur Bank bringen – lasst die ganzen Geldgeschenke nicht länger als nötig zu Hause herumliegen. Meist kommen da ja doch größere Summen zusammen. Zahlt das Geld bei der Bank ein.
  • Torte einfrieren – ist von eurer Hochzeitstorte etwas übrig geblieben? Dann friert doch ein Stück ein. Oft wird dafür absichtlich das oberste Stockwerk (bei mehrstöckigen Torten) aufbewahrt. Zum ersten Hochzeitstag könnt ihr es euch dann schmecken lassen. (Natürlich sind aber nicht alle Kuchen zum Einfrieren geeignet!)
  • Flitterwochen – wenn ihr sie vor der Hochzeit schon geplant habt, dann heißt es jetzt nur: genießen! Ansonsten habt ihr jetzt wieder etwas schönes zum Planen. 🙂

Kennt ihr denn schon die ganzen anderen Weddingtipps am #weddingwednesday?

Hier gibt es die Übersicht, wo ihr alle Tipps nachlesen könnt:  Alle Wedding-Tipps am #weddingwednesday


 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Tipp #48: Nach der Hochzeit

  1. Pingback: Übersicht: alle Wedding-Tipps am #weddingwednesday | Daniela Seehofer Fotografie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: